Erinnert an Sommer: Zitronengugel mit frischem Kern

Zitronengugel mit Frischkäsekern (3)Diese Woche hat Naschkater mal wieder seinen Hundeblick aufgesetzt – ich hatte viiiiel zu lange nicht gebacken. Zitronenkuchen sollte es sein und zum Glück hatte ich noch alle Zutaten dafür da. Der Teig ist ein Biskuit ohne Butter, den ich mit einem Frischkäsekern versehen habe, damit der Kuchen saftiger wird und eine kleine Überraschung bereithält.
Zwar sind diese Minusgrade nicht unbedingt perfekt für einen frischen Kuchen, andererseits schmeckt er nach Sommer und Amalfiküste, wo die Zitronen leuchtend gelb an den grünen Bäumen hängen. Wer genauso wenig auf diese lausig kalte Jahreszeit steht wie ich, der ist somit eingeladen, sich mit mir und einem Stück Zitronengugel in den Süden zu träumen. Hört ihr schon die sanften Wellen an der Küste, riecht ihr schon die Zitrusblüten und den Geruch sonnenwarmer Erde? Hach! Fernweh!Zitronengugel mit Frischkäsekern (4)

Für 1 große Gugelform oder 1 Kastenform:
3 Eier
1Prise Salz
140 g Zucker
1 Packung Zitronenzucker
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
180 g Mehl
1 gehäufter TL Backpulver

150 g Frischkäse
2 TL Speisestärke
1-2 EL Puderzucker
2 EL Zitronensaft

Die Eier mit der Hälfte des Zuckers, der Zitronenschale, dem Zitronenzucker und einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine (oder dem Handmixer) eine viertel Stunde schaumig aufrühren. Die Masse sollte cremig hell sein und ihr Volumen vergrößert haben.
Während die Eier gerührt werden, den Frischkäse mit den vier anderen Zutaten vermengen. Die Form mit Butter oder Margarine fetten. Den Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen.
Das Mehl mit dem Backpulver und dem restlichen Zucker mischen und vorsichtig unter die Eiermasse heben. Den Teig zur Hälfte in die Form füllen, dann rundum einen Kreis Frischkäse darauf verteilen. Die Masse sollte nicht unbedingt die Form berühren. Mit dem restlichen Teig bedecken, diesen glatt streichen und die Form in den Ofen schieben. Etwa 30 Minuten backen, zur Sicherheit aber einfach die Stäbchenprobe machen.
Den Kuchen in der Form auskühlen lassen und dann stürzen. Mit Puderzucker oder auch Zitronenguss verzieren.[nurkochen]Zitronengugel mit Frischkäsekern (2)

Ich hoffe, ihr habt einen schönen Sonntag und macht es euch gemütlich!
Genussvolle Stunden wünscht euch eure
JudithZitronengugel mit Frischkäsekern (1)

image_pdfimage_print

2 Gedanken zu „Erinnert an Sommer: Zitronengugel mit frischem Kern

  1. Martha

    Hi Naschkatze,

    ich liebe Italien, dein Kuchen riecht und schmeckt absolut nach Sommertagen, natürlich in Italien!

    Dein Blog gefällt mir super, ich verfolge ihn regelmäßig.

    Wenn mir etwas gut gefällt, dann gebe ich den Menschen, die mir dieses Geschenk gemacht haben auch gerne etwas zurück – ich hoffe, meine Rückmeldung über deinen Blog inspiriert dich zu weiteren, von mir und sicher vielen Menschen sehnsüchtig erwarteten Beiträgen.

    Danke .

    Martha

    Antworten
    1. Naschkatze Artikelautor

      Liebe Martha, da freu ich mich jetzt aber total, dass dir mein Kuchen und mein Blog so gut gefallen! Ich hoffe, du hast weiterhin so viel Freude beim Lesen wie ich beim Backen und Schreiben! Liebste Grüße!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.