Buchvorstellung: „Sammeln Ernten Kochen“ von Gill Meller

Sammeln Ernten Kochen_ Gill Meller1Heute habe ich ein weiteres wunderschönes Buch aus dem Hause Knesebeck für euch. Als Landei, das ich bin, spricht es meine Naturseele total an.
Gill Meller kocht als Küchenchef im River Cottage und hat 120 Gerichte zusammengestellt, die von den ihn umgebenden Landschaften inspiriert wurden. Saisonale Küche auf hohem Niveau, aber trotzdem bodenständig wie die Zutaten und auf raffinierte Weise schlicht, wie es rustikale und hohe Küche gemeinsam haben.Sammeln Ernten Kochen_ Gill Meller3Inhalte
Die 8 Kapitel bezeichnen die Orte, wo die jeweiligen Zutaten herkommen: „Bauernhof“, „Küste“, „Gemüsegarten“, „Obstgarten“, „Feld“, „Wald“, „Moor und Heide“ und „Hafen“.
Gegliedert sind sie nach Zutaten. Im Kapitel „Bauernhof“ findet man „Käse“, „Milch“, „Schwein“, „Hammel“ und „Honig“.
Jedes Rezept ist bebildert und wird mit einem persönlichen Kommentar eingeleitet. Die einzelnen Schritte sind durch Absätze übersichtlich gegliedert.
Neben der Seitenzahl steht häufig die Info, ob es vegetarisch oder vegan ist. Bei Fleisch oder Fisch findet sich dort der Hinweis: „Gelingt auch mit xxx“.
Jedes Kapitel beginnt mit einer Doppelseite stimmungsvoller Fotos, die das entsprechende Thema aufgreifen, dazu beschreibt Meller in einem kurzen Text, was er mit der Jahreszeit und Landschaft verbindet, um die es im Kapitel geht.Sammeln Ernten Kochen_ Gill Meller2

Man bekommt sofort Lust, auf dem Land zu leben, wenn man dieses Buch durch blättert. Man hat Lust, in einem alten Obstgarten Äpfel von knorrigen Bäumen zu pflücken, Dreschmaschinen auf den Feldern zuzuschauen oder an der Küste die Schifferboote in kleine Häfen einlaufen zu sehen, während die salzige Seeluft einem die Lungen füllt.
Das Buch von Gill Meller inspiriert, wieder mehr Bewusstsein für die Natur und die Jahreszeiten zu haben.Sammeln Ernten Kochen_ Gill Meller4Ein Absatz aus seiner Einleitung beschreibt sein Werk meiner Meinung nach am besten:
Während der letzten zwei Jahrzehnte habe ich erkannt, dass Kochen im Einklang mit den Jahreszeiten der Weg ist, Zutaten zu ihrer besten Zeit zu genießen – und die kreativste Form ist, Zutaten zu verarbeiten. Die Jahreszeiten geben mir eine natürliche Ordnung vor. Ich habe gelernt, das Optimale aus dem herauszuholen, was im Moment da ist, und mich voller Sehnsucht auf das zu freuen, was kommt. In diesem Sinne ist „Sammeln Ernten Kochen“ eine Philosophie für achtsameres Kochen und Genießen.Sammeln Ernten Kochen_ Gill Meller6

Dem ist gar nicht viel hinzuzufügen. Das Buch ist eine Philosophie, die alle naturnahen Genießer ansprechen wird und gleichzeitig in Worten wie Bildern ein kleines Kunstwerk, das die Verbundenheit des Menschen mit der Natur feiert.
Nachdem ich dieses Buch durchgeblättert habe, freue ich mich umso mehr auf reife, sonnensüße Tomaten im Sommer und die knackigen Äpfel vom Grundstück meiner Eltern. Saisonale Zutaten sind einfach wunderbar, finde ich, und man verarbeitet sie mit viel mehr Wertschätzung, wenn man lange auf sie gewartet hat.
Jedem, der das auch so empfindet, kann ich Gill Mellers Buch nur ans Herz legen.Sammeln Ernten Kochen_ Gill Meller5

Kocht ihr auch gerne nach den Jahreszeiten oder freut ihr euch monatelang auf eine bestimmte Zeit im Jahr, auf Erdbeeren, Quitten oder die Wildsaison? Schreibt mir gerne einen Kommentar, was ihr an den Jahreszeiten mögt und was ihr gerne in der Küche zaubert.

Habt eine genussvolle Woche,
eure Judith

 

 

Gill Meller
Sammeln Ernten Kochen
Knesebeck Verlag
Gebunden;  29,95 Euro
ISBN 978-3-95728-032-9

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.