Buchrezension: „Koch dich kringelig“ von Kenzie Swanhart & Zucchinispaghetti mit Avocadopesto

koch-dich-kringeligDiese Woche war viel zu kurz. Zurzeit dürften die Tage locker vier Stunden mehr haben, damit ich alles auf meinen To-Do-Listen abarbeiten könnte. Kennt ihr das? Und dann steht auch schon Weihnachten vor der Tür und es gibt noch so viel zu planen, organisieren und besorgen…
Trotzdem konnte ich endlich ein Rezept aus dem neuen Buch auszuprobieren, das ich euch vorstellen möchte. Wer Gemüse mag und mal Lust auf Neues hat oder Gemüsenudeln schon schätzen gelernt hat, der sollte sich dieses inspirierende Buch zulegen!
Ich selbst habe nur einen kleinen Spiralschneider, der aussieht wie ein großer Bleistiftspitzer. Damit kann man wunderbar Gurke, Zucchini, Karotte oder auch einen geraden Brokkolistiel spiralisieren, aber bei Süßkartoffel, Kürbis oder anderen Dingen muss ich da leider passen. Ich habe mir aber vorgenommen, alle Rezepte, die mir möglich sind, mal auszutesten und das erste waren diese Zucchinispaghetti mit Avocado-Pesto.
Eine Freundin rief an, als wir am Zubereiten waren und fragte, ob ich mit ihr essen gehen wolle. Spontan lud ich sie ein und sie verspeiste mit Naschkater und mir diese wunderbar leichten Nudeln mit der aromatischen, cremigen Soße. Wir waren alle begeistert! Und da diese Nudeln nicht so satt machen wie Pasta, hatten wir noch Platz für ein Stückchen Stollen zum Nachtisch. =)

Inhalte
Das Buch enthält eine bunte Vielfalt an Rezepten: Veganes, Rohkost, mit Fisch oder Fleisch. Die Ideen reichen von Frühstücksbrei mit Spiral-Apfel über Aufläufe bis zu eingelegtem Gemüse und Süßspeisen. Zucchinispaghetti hatte ich ja schon öfter gemacht, aber dass man so viele Gerichte mit Spiralgemüse machen kann, war mir nicht klar. Sogar ein einfacher griechischer Salat lässt sich spiralisieren und er sieht dann so viel spannender aus!Zu Beginn werden verschiedene Modelle von Spiralschneidern mit ihren Vor- und Nachteilen vorgestellt.
Sympathisch finde ich, dass die Autorin Wert auf „Resteverwertung“ legt. In diesem Fall geht es ihr besonders um den Brokkolistiel, den viele als Abfall entsorgen. Achtet man beim Kauf auf einen geraden, ausreichend dicken Stiel, kann man auch diesen spiralisieren!
Ein großes Plus ist außerdem, dass zu den Gerichten Gemüse-Alternativen genannt werden. Hat man nicht alles da oder mag eine Sorte nicht, weiß man gleich, wie man es adäquat ersetzen kann.
Über jedem Gericht steht, in welche Kategorie dasselbe fällt: Vegan, Vegetarisch, Paleo, Glutenfrei, Milchfrei, … Für alle Ernährungstypen und Allergiker ist also gesorgt und die Rezepte sind so einfallsreich und vielfältig, dass jeder Gemüsefan etwas finden sollte, was ihm gefällt.zucchini-spaghetti-mit-avocado-pesto

Kostprobe?
Da wären zum Beispiel vegane Kokos-Curry-Nudeln, ein farbenfroher asiatischer Salat mit Cashewkernen oder Zucchinispaghetti mit Hackfleischbällchen.
Und natürlich die Zucchinispaghetti mit Avocado-Pesto! Das Rezept (leicht abgewandelt) folgt weiter unten.

Zweifel?
Wem sich der Sinn solcher Spiralgemüse-Rezepte noch nicht erschließt, den überzeugen vielleicht die prägnanten Punkte, die laut Kenzie Swanhart für diese Zubereitungsart sprechen:
♥ Nudeln sind Trägersubstanz der Soßen, die den eigentlichen Geschmack ausmachen. Gemüsenudeln können jegliche Soße genauso gut tragen und das mit weniger Gluten, Kalorien und geringerem Anstieg des Blutzuckerspiegels.
♥ Gemüse macht so noch viel mehr Spaß – auch Kindern, die man sogar in die Zubereitung mit einbeziehen kann.
♥ Das Kochen/Zubereiten einer Mahlzeit geht ungemein schnell und man probiert vielleicht mal etwas Neues aus, wenn man sich nach „spiralisierbarem“ Gemüse umschaut.
♥ Man isst deutlich mehr Gemüse, wenn man „normale“ Beilagen durch Gemüsespiralen ersetzt und erreicht leichter die empfohlene Tagesmenge.  zucchini-spaghetti-mit-avocado-pesto1

Klingt super, oder? Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die vielfältige und ideenreiche Gemüserezepte lieben oder ihre Liebe dazu entdecken möchten. Spiralisieren mag ein Trend sein, aber ich finde, dieser Trend macht nicht nur großen Spaß, sondern birgt auch noch einige andere Vorteile (siehe oben), die sehr für ihn sprechen! =)

Wer jetzt Lust auf Gemüse mit Avocado-Pesto hat, der braucht…
für 2-4 Personen:
4 Zucchini
2 Avocados
Saft einer kleinen Zitrone
1 große Handvoll Walnüsse
½ Tasse Olivenöl
3 Knoblauchzehen
1 Handvoll Cherrytomaten (alternativ getrocknete, eingeweichte Tomaten)
frisches Basilikum (alternativ glatte Petersilie)
Salz, Pfeffer, (Chili, wer mag)

Die Zucchini waschen und spiralisieren.
Avocado-Fleisch und alle anderen Zutaten in einen Mixbecher geben und so lange pürieren, bis ein cremiges, glattes Pesto entstanden ist. Abschmecken und zusammen servieren. [nurkochen]zucchini-spaghetti-mit-avocado-pesto2

Wir hatten leider kein Basilikum da und auch keine guten, frischen Tomaten. Ich habe etwas glatte Petersilie genommen und getrocknete Tomaten in warmem Wasser eingeweicht und mitpüriert. Beides passte sehr gut und war ein guter Ersatz.
Dieses Gericht werden wir sicher noch öfter machen, zumal es rasend schnell geht. In maximal 10 Minuten steht es auf dem Tisch! =)

Habt einen genussvollen Tag!
Eure Judith

♥ ♥ VERLOSUNG ♥ ♥

Zum krönenden Abschluss habe ich noch 1 Exemplar zur Verlosung für euch! Bis Sonntag 18.12.2106 um 24:00 Uhr könnt ihr teilnehmen, sofern ihr eine Postanschrift in Deutschland habt.
Kommentiert einfach unter diesem Beitrag und verratet mir, was ihr am liebsten spiralisieren würdet oder welches Gericht ihr mit Gemüsespiralen kochen würdet. =)

Die Gewinner werden am Montag gezogen und per Mail benachrichtigt.
Ich freue mich auf eure Beiträge und drücke allen fest die Pfoten! ♥
neu24

Kenzie Swanhart: Koch dich kringelig! Lecker und gesund im Handumdrehen. 108 abwechslungsreiche Rezepte für den Spiralschneider.
208 Seiten, broschiert
ISBN: 9783864703966
books4success
19,99 Euro

Die Fotos der 1. Collage sowie das Titelbild wurden mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Bildrechte @books4success/KenzieSwanhart.

Vielen Dank dafür!
image_pdfimage_print

9 Gedanken zu „Buchrezension: „Koch dich kringelig“ von Kenzie Swanhart & Zucchinispaghetti mit Avocadopesto

  1. Naschkatze Artikelautor

    ♥ ♥ ♥ AUSLOSUNG ♥ ♥ ♥
    Liebe Leser im Lostopf (diese Alliteration war jetzt unbeabsichtigt, hihi),
    soeben hat mein Naschkater Glücksfee gespielt und als Gewinner Christopher gezogen! Glückwunsch! =)

    Allen vielen Dank fürs Mitmachen! Bis bald hier bei Naschkatze! ;)

    ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

    Antworten
  2. Sandra

    Ich habe meiner Mama einen Spiralschneider für Weihnachten gekauft. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem passenden Kochbuch und ich muss sagen: Das könnte genau das Richtige sein!
    Das Rezept hört sich so einfach und lecker an, da kauf ich mir vielleicht auch gleich einen Spiralschneider. Von den Zoodles, also Zucchininudeln, hab ich ja schon oft gehört, aber noch nie gegessen. Das würde ich dann wohl als Erstes ausprobieren.

    Antworten
    1. Naschkatze Artikelautor

      Ich finde, so ein Teil lohnt sich auf jeden Fall, ob für warme Gerichte oder für Salate! =) Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und kann dir das Buch sehr ans Herz legen. Vielleicht klappt es ja mit dem Gewinnen. ;) Liebe Grüße!

      Antworten
      1. Sandra

        Ich konnte nicht an mich halten und hab mir auch einen Spiralschneider gekauft. Natürlich gleich die Zucchininudeln ausprobiert. Da ich keine Walnüsse da hatte und diese auch nicht sonderlich mag, hab ich stattdessen Cashews verwendet. Sehr lecker!
        Eine Frage hab ich noch zum Rezept: Werden die Zucchininudeln roh serviert? Ich hab sie nämlich angebraten und erst danach gesehen, dass das gar nicht im Rezept steht. LG

        Antworten
        1. Naschkatze Artikelautor

          Freut mich sehr, dass sie dir geschmeckt haben! =) Was das anbraten betrifft: Man kann, man muss nicht. Das Rezept ist für rohe Nudeln, aber ich habe Zucchininudeln (oder:Zoodles) auch schon gedämpft, wenn ich keine Lust auf Rohkost hatte. Das Anbraten ist eine nette Idee, muss ich auch mal testen. ;) GLG

          Antworten
  3. Andrea Schwarz

    Liebe Judith,
    das werde ich auch ausprobieren, hört sich wirklich super-lecker an. Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Wir haben zwar noch keinen Spiralschneider, aber das Buch könnte der Anlass sein, uns einen zuzulegen – mit ordentlich Wumms.
    Und dann werden natürlich Süßkartoffeln spiralisiert. Die liebe ich sehr und auch die Kinder mögen sie sehr gerne. Yummy !

    Antworten
  4. Christopher Heisig

    Ich kam bei Freunden einmal in den Genuss Spiralnudeln aus Zucchini und Karotten zu essen. Das war so lecker (obwohl ich beides eigentlich nicht so mag), dass ich kurz davor bin mir einen Spiralschneider zuzulegen. Mit diesem Kochbuch wäre mir die letzte Entscheidungshilfe genommen :)

    Antworten
    1. Naschkatze Artikelautor

      Das würde ich auf jeden Fall tun, Christopher! =) Spiralnudeln sind einfach nur lecker und machen Spaß. Hier wirst du noch öfter ein Rezept dafür finden, falls das Los nicht dich zieht! ;)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.