Da fehlt kein Fleisch: Vegetarische Lasagne mit Belugalinsen, Zucchini und Ricotta

Habt ihr auch so gerne Gäste bei euch? Ich liebe es ja, die Wohnung schön zu machen, etwas Leckeres und Besonderes vorzubereiten, hübsch den Tisch zu decken und mit lieben Menschen zusammen zu genießen. Bei uns werden danach meistens noch Spiele ausgepackt und während man den restlichen Wein vom Essen vernichtet (oder auch noch eine neue Flasche aufmacht), wird gewürfelt, gebaut oder gerätselt.
Neulich haben wir so im kleinen Rahmen unsere neue Wohnung eingeweiht und ein paar Freunde zum Abendessen eingeladen. Da wir noch viele Lasagneplatten hatten, wollten wir also endlich mal wieder geschichtete Pasta machen.

Lasagne mit Belugalinsen, Zucchini und RicottaDa wir ja eher vegetarisch leben und auch gerade sehr verliebt in ein Linsenragout aus dem Kochbuch Vegetarian basics von GU sind, ersetzte es uns kurzerhand die Bolognesesauce.
Dazu kamen Zucchini und eine Mixtur aus Ricotta und körnigem Frischkäse statt Béchamel, wovon ich eh nicht der allergrößte Fan bin, vom Mehraufwand ganz zu schweigen.
Während nebenbei das Ragout köchelt, ist dieser Ersatz schnell zusammen gerührt, das Gemüse geschnitten, der Käse gerieben und in etwa 1 Stunde Arbeitszeit ist das Festmahl vorbereitet und steht im Ofen parat, den man einschalten kann, wann immer man möchte.

Entstanden ist so eine wunderbare Lasagne, die ganz fix gemacht ist und so lecker schmeckte, dass selbst Fleischesser an diesem Abend kein Fleisch zu vermissen schienen. Zumindest blieben unerwartet wenige Reste übrig. =)

Die Gäste brachten uns den ersten Blumenstrauß fürs neue Heim und den Tischwein mit, einen spätgelesenen Weißen aus meiner pfälzer Heimat, der noch besser zum Dessert passte, aber auch zur Pasta sehr süffig war. Leider beflügelte er jedoch nicht unseren Geist und so sahen wir uns beim Boggle machtlos der jahrelangen Erfahrung meines Naschkaters gegenüber, der die Wörter in rauen Mengen fand, während wir ratlos auf die Holzwürfel und Buchstaben starrten. Am Ende tröstete er uns damit, dass er eben seit seiner Kindheit Übung habe und wir trösteten uns mit weiteren Brownies.

Lasagne mit Belugalinsen, Zucchini und Ricotta3Aber hier erstmal das Lasagne- Rezept:

Für 1 Form Lasagne:
100 g geriebenen Käse, z.B. Gouda mittelalt
1 Mozzarella
1 Dose stückige Tomaten
1 Packung körnigen Frischkäse
1 Packung Ricotta
Pfeffer, Salz
2 Zucchini in dünnen Scheiben
etwa ½ Packung Lasagneplatten

1x Linsenragout

Linsenragout (4 Portionen):
1 Bund Frühlingszwiebeln
300 g Tomaten
1 EL Öl
200 g Belugalinsen
½ L Gemüsebrühe
2 TL Harissa (scharfe rote Gewürzpaste)
2 TL Honig/ Agavendicksaft
Salz, Pfeffer

Die Frühlingszwiebeln waschen, welke Spitzen abschneiden und alles in feine Ringe schneiden. Die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden, dabei die Stielansätze entfernen.
Öl im Topf heiß werden lassen, die Zwiebeln kurz andünsten, dann die Linsen unterrühren. Wenn sie rundherum glänzen, die Brühe angießen, die Tomaten hinzufügen und mit Harissa und Süße würzen. Den Deckel auflegen und die Linsen bei kleiner Hitze ca. 40 Minuten garen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Während das Ragout kocht, die Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden. Den Ricotta mit dem Frischkäse verrühren und mit etwas Salz und viel frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Den Hartkäse reiben, den Mozzarella in Scheiben schneiden.
Eine Auflaufform mit Butter oder Margarine fetten und dann abwechselnd die Zutaten einschichten (die Tomaten aus der Dose habe ich in den Linsenschichten verteilt).
Als letzte Schicht habe ich Zucchini ziegelförmig ausgelegt und die Lasagne dann mit Käse bestreut.

Eine dreiviertel Stunde bei 180 °C backen. Nach einer halben Stunde aber ruhig schon mal anstechen, sie kann auch früher durch sein; oder oben zu braun werden, dann mit Alufolie abdecken.[nurkochen]

Lasagne mit Belugalinsen, Zucchini und RicottaIch hoffe, diese vegetarische Variante schmeckt euch genauso gut wie uns. Wir werden Lasagne sicher noch öfter so machen!

Habt eine genussvolle Zeit und lasst es euch gut gehen!
Eure Judith

image_pdfimage_print

4 Gedanken zu „Da fehlt kein Fleisch: Vegetarische Lasagne mit Belugalinsen, Zucchini und Ricotta

  1. veggieMP

    Ich tue mich immer mit der Gradangabe für den Backofen schwer. Du schreibst bei 180 Grad für 45 Minuten in den Backofen. Sind das jetzt 180 Grad Ober- und Unterhitze oder mit Umluft? Ich selber habe nur Ober- und Unterhitze. Ein tolles Rezept, welches ich möglichst bald nachkochen möchte.

    Lieben Gruß

    veggieMP

    Antworten
    1. Naschkatze Artikelautor

      Liebe(r) veggieMP, ich nehme meist Umluft, aber Ober-/Unterhitze sollte hier ebenfalls funktionieren, da du ja nur eine Lasagne in den Ofen schiebst und nicht mehrere Bleche – dann nehme ich auf jeden Fall Umluft. Grundsätzlich kannst du dir merken, dass Umluft immer 20 Grad weniger sind als Ober-/Unterhitze. Wenn ich 180 Grad Umluft habe, nimmst du also 200 Ober-/Unterhitze. =) Gutes Gelingen, ich hoffe, dir Lasagne schmeckt dir! ♥

      Antworten
  2. Renate

    Super, mal was anderes!

    Wie gut, dass Judith ab und zu unseren kulinarischen Horizont erweitert. Lasagne kannte und liebte ich bisher nur in zwei Varianten: mit Hackfleisch oder Spinat. Und Beluga-Linsen waren für mich auch neu, obwohl ich Linsen sehr gerne mag. Diese Linsen-Lasagne – ich schlage „Linsagne“ als Bezeichnung vor – war aber wirklich eine leckere Sache! Das Gericht kann ich empfehlen und wir werden es bestimmt einmal nachkochen.

    Danke, Judith, für die tolle Idee und natürlich für das exklusive Verkostungsprivileg in geselliger Runde!

    Antworten
    1. Naschkatze Artikelautor

      Liebste Renate, das freut mich sehr, dass sie euch so gut geschmeckt hat und dass ihr inspiriert wurdet! Ich hoffe, ich darf euch noch ganz oft verköstigen! =)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.