Engelsaugen/ Husarenkrapfen/ Thumbprint Cookies mit Nugat

Ganz ehrlich: Ich habe keine Ahnung, wie ich diese Plätzchen jetzt nennen soll! Nach minutenlanger Suche bei Pinterest habe ich drei Bezeichnungen gefunden. Im englischsprachigen Raum findet man thumbprints, also Daumenabdruck-Kekse, im Deutschen mehrere Namen. Wahrscheinlich hängt das von der Region ab.
Man kann natürlich auch einfach Nugatplätzchen sagen und das Problem umgehen.

Bei aller Namenunsicherheit steht aber fest: Lecker sind sie! Nugat finde ich einfach eine ganz tolle Zutat und da es so süß ist, habe ich im Schokoteig recht wenig Zucker verwendet und noch ein bisschen Kaffeemehl dazu gegeben, denn Kaffee und Kakao passen ja auch hervorragend zusammen.
Lässt man Kaffee und Kakao weg und gibt vielleicht etwas Zimt oder Vanille dazu, kann man die Füllung zum Beispiel auch fruchtig machen, mit Lemon Curd, Orangenmarmelade oder was man auch immer mag.Die Kekse sind total einfach gemacht und auch toll für Kinder, denn man muss die Teigportionen nur zu Kugeln rollen und ein Loch hinein drücken. Das macht Groß und Klein Spaß! =)

Für ca. 20 Stück:
120 g kalte Butter
100 g Mehl
40 g Stärke
40 g Puderzucker
25 g Kakao
1 Prise Salz
½ TL Backpulver
1 TL Kaffeemehl* (notfalls geht auch Instantpulver)
100 g Nugat, geschmolzen

* Ich habe welches aus Kreta mitgenommen. Dort wird der Kaffee feiner gemahlen als bei uns und ist wirklich wie Mehl. Hat man so etwas nicht da, ist lösliches Kaffeepulver sicher der beste Ersatz.

Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel wiegen. Die Butter in kleinen Stückchen darüber geben und alles schnell zu einem glatten Teig verkneten.
Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen.
Zwei Stangen rollen und in ca. 20 gleichmäßige Stücke schneiden. Die Stücke zu Kugeln rollen, mit etwas Abstand auf das Blech legen und mit dem Ende eines Holzkochlöffels ein Loch hinein drücken.
Circa 10 Minuten backen, im Zweifel einen Keks raus nehmen und probieren.
Auf einem Gitter abkühlen lassen und das Nugat im Wasserbad schmelzen lassen. Dann mit zwei Teelöffeln die Mulden der Kekse mit Nugat füllen.
Auskühlen lassen und in luftdicht schließenden Dosen aufbewahren.

Diese Kekse waren am schnellsten weg, das sagt wohl alles. Ich werde wohl noch mal welche backen, eine Hälfte Nugat habe ich ja eh noch da.
Habt ihr solche Plätzchen schon mal gebacken? Und kennt ihr vielleicht noch andere Namen als die oben genannten?? Ich bin gespannt, ob ihr noch welche beisteuern könnt! Hinterlasst doch einen Kommentar, mal schauen welche Namen wo gebräuchlich sind!

Habt eine genussvolle erste Adventwoche!
Eure Judith

 

image_pdfimage_print

4 Gedanken zu „Engelsaugen/ Husarenkrapfen/ Thumbprint Cookies mit Nugat

  1. Jan

    Liebe Naschkatze,

    Kulleraugen – diesen Namen habe ich in Mannheim im vegetarischen Restaurant Heller gesehen – allerdings für Plätzchen mit hellem Teig und roter Füllung – aber für deine dunklen Plätzchen finde ich „Kulleraugen“ viel schöner!

    Liebe Grüße

    Jan

    Antworten
    1. Naschkatze Artikelautor

      Hey Jan, das ist ja ein total süßer Name für diese süßen Naschereien! Vielen Dank fürs Bescheid geben, die werden wir jetzt immer so nennen! =)
      Hab schöne Weihnachtstage! Süße Grüße, Judith

      Antworten
  2. Marlene

    Hallo Naschkatze,

    ich habe deine Engelsaugen nachgebacken, mit Vollkornmehl, toll – ein wirklich gutes, einfaches Rezept, das auch nicht so begabte Bäcker hinbekommen. Übrigens, das Rezept habe ich im Mannheimer Morgen entdeckt, wo deine Blogbeiträge immer mal wieder erscheinen.

    Danke für deine Tipps, ich bin ein Fan!!!
    Ciao, Marlene

    Antworten
    1. Naschkatze Artikelautor

      Liebe Marlene, vielen Dank für deine Nachricht, das ist ja super zu wissen, dass das Rezept auch vollkornig funktioniert! Danke für deine Treue und Begeisterung, ich hoffe du hast weiterhin viel Freude am Lesen der Naschkatze! =) Liebste Grüße, Judith

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.