Vanilleeis mit krossem Speck – Bericht vom Mövenpick-Eisdessert-Workshop in Frankfurt

Es war am Wochenende ruhig auf dem Blog. Der Grund ist so einfach wie köstlich: Naschkatze war auf Streifzug, genauer gesagt auf dem Blogger-Eisdessert-Workshop von Mövenpick.
Barbara, eine der Organisatorinnen, hatte ich auf dem Food Blog Day in München kennen gelernt und kurz danach kam von ihr die Einladung zu diesem Event, über die ich mich riesig gefreut habe.Mövenpick-Eisdessert-Workshop 06_2016 Frankfurt10Und was machen Blogger dann bei so einem Workshop, fragt ihr euch vielleicht?
Ich möchte euch heute einen kleinen Blick hinter die Kulissen geben und meine Begeisterung mit euch teilen, denn eins kann ich schon verraten: Es war ein absolut fantastisches Wochenende mit lauter lieben, offenen Menschen, viel, viel Leckerem, noch mehr Kreativität und unglaublich spannenden neuen Erfahrungen für den Gaumen. Gestern kam ich unglaublich beschwingt nach Hause und hatte den Kopf voller neuer Ideen für Eisdesserts und neue Geschmackskreationen. =)Das Workshop-Wochenende begann für mich schon am Freitag, denn ich reiste einen Tag früher nach Frankfurt und besuchte meine Freundin Katrin, die ich vor zwei Jahren in New York kennen gelernt hatte. Mövenpick-Eisdessert-Workshop 06_2016 Frankfurt1Samstag checkte ich dann im 25h-Hotel by Levi´s ein, das ganz praktisch in der Nähe des Hauptbahnhofs liegt und unglaublich toll gestaltet ist. Jedes Zimmer ist etwas anders, alles ist sehr farbenfroh und vintagemäßig und im Zimmer hängen sogar eine Jeans sowie eine Freitag-Tasche, die man für die Dauer seines Aufenthalts benutzen kann.Mövenpick-Eisdessert-Workshop 06_2016 FrankfurtSchon im Hotel traf ich andere Blogger und wir konnten uns etwas kennen lernen und ein bisschen austauschen. Zusammen ging es dann mit dem Taxi zum Ort des Geschehens. Mövenpick-Eisdessert-Workshop 06_2016 Frankfurt2Das Mövenpick-Team erwartete uns schon mit einem kleinen herzhaften Büffet zur Stärkung und einem tollen Geschenk: Jeder von uns bekam eine schwarze Schürze mit eingesticktem Namen sowie Blognamen darauf! Ich liebe sie!Mövenpick-Eisdessert-Workshop 06_2016 Frankfurt3Der Workshop – Ein Blick in die Küche
Mit dieser Schürze ging es dann direkt in die riesige Küche und dort erwartete uns eine endlos lange Arbeitsfläche voller Köstlichkeiten: Milchprodukte, Gemüse, Obst, Beeren, Nüsse, Cracker, Knabbersachen, Bonbons, Kekse, Pralinen, Schokolade, Gewürze, Pulver, Aromen, Alkohol, Öle, Essige, … ich kann euch gar nicht alles aufzählen. Schon der Anblick überforderte total!Mövenpick-Eisdessert-Workshop 06_2016 Frankfurt4Das Thema des Tages war: So kann Eis sein. Kreative Eisdesserts sollten entwickelt werden.
Frank, unser Profi, zeigte uns an drei Beispielen, wie ein solches Eisdessert aussehen kann. Eiskugeln wurden in gerösteten Nüssen oder bunter Kresse gewälzt, auf Obstsalat oder Erdbeercarpaccio angerichtet und mit Wasabi-Mascarpone ergänzt. Unglaublich kreative Kreationen, und man bezweifelt, dass sie schmecken. Unsere Gaumen wurden mehr als einmal überrascht! Salzig und Süß braucht etwas Mut und Vorstellungskraft, aber es funktioniert oft überraschend gut!Mövenpick-Eisdessert-Workshop 06_2016 Frankfurt5Unser Zweier-Kreativ-Team
In ausgelosten Zweierteams durften wir dann selbst loslegen und ein erstes Dessert kreieren. Ich kam mit Monika vom 180 Grad Salon zusammen und als wir einen Namen für unser Team finden sollten, kam mir nach anfänglicher Ratlosigkeit der süße Geistesblitz: „Naschsalon“.

Etwas Asiatisches schwebte mir vor und so wurde eine Kugel „Weiße Vanille Maracuja“ mit Basilikum-Zitronenölpesto umringt, mit gehackten und gerösteten Salzerdnüssen bestreut und mit einer Physalis dekoriert. Drum herum kamen Tupfer von Crème fraîche mit Ingwerpaste. Die Aromen harmonierten erstaunlich gut und ich war ziemlich angetan von unserer ersten Kreation. Nach dieser halben Stunde „Aufwärmen“ kosteten wir gemeinsam alle Desserts. Begeistert hat uns unter anderem Vanilleeis mit kross geröstetem Speck und Olivenöl. Klingt abgefahren? Ja, aber ist mega lecker! =)

Hier ein Überblick, was – unter anderem – alles kreiert wurde an diesem Tag (von oben links nach unten rechts):

  • Das 1. Dessert des Naschsalons
  • Gefülltes Schokoeis mit Nüssen
  • Zitroneneis mit Basilikum (eine meiner Favoriten-Kombis für heiße Sommertage), mit Tomate, Büffelmozzarella und Crostino
  • Gelierter Campari, gelierter Sekt, Vanilleeis und Minze
  • Fruchtiges Eis mit Majoran, Brombeeren und Heidelbeeren
  • Vanilleeis mit krossem Speck und Olivenöl

Mövenpick-Eisdessert-Workshop 06_2016 Frankfurt6Die Eisdessert-Challenge
In der zweiten Runde wurde eine Challenge ausgerufen. Die Zweierteams sollten eine oder zwei Ideen zubereiten und mit einem Dessert ins Voting gehen. Diesmal waren wir alle noch mutiger und kombinierten fröhlich drauf los. Der Naschsalon entwickelte folgendes: Eine Kugel Orange Mandel, ausgehöhlt und gefüllt mit gehackten Laugenknabberkissen, Aroma Honig-Senf, gemischt mit Cointreau. Gewälzt wurden die Kugeln in Schokobutterkeks-Bröseln, gemischt mit etwas Salz, Chilipulver und Kakao. Gebettet wurde das Ganze auf einem Spiegel aus Erdbeer-Himbeer-Soße und mit Beeren ausgarniert. Unser Werk sah dann so aus:Mövenpick-Eisdessert-Workshop 06_2016 Frankfurt7Alle Kreationen konnten sich sehen lassen und waren geschmacklich spannend, oft völlig verrückt – aber kurioserweise auch alle lecker.
Hier die Ergebnisse der Challenge:

      • Naschsalon
      • Eis mit gerösteten Nüssen, Orange und Fruchtschaum (genauer kann ich es leider nicht mehr rekapitulieren)
      • Gurkenspaghetti mit in gerösteten Pinienkernen gewälztem Vanilleeis und weißem Schoki-Parmesan (mein persönlicher Favorit, auch optisch)
      • Schokokugel gewälzt in etwas Gepufftem auf geflämmtem Marshmallow
      • Eis auf Gurke mit Kumquats und ausgebackenem Kraut (auch vergessen, seht es mir nach)
      • Vanilleeis in krossem Speck gewälzt mit Basilikum und Bierreduktion

Mövenpick-Eisdessert-Workshop 06_2016 Frankfurt8Am Ende wurde wieder gekostet – natürlich immer auch alles fotografiert – und abgestimmt. Nicht erwartet hätte ich, dass unser Dessert sogar gewinnt, doch am Ende hatten wir die meisten Steinchen in unserem Schälchen und erhielten stolz die Goldene Eiswaffel als Trophäe!Mövenpick-Eisdessert-Workshop 06_2016 Frankfurt9Abendlicher Ausklang
Nach dem Aufräumen erfrischten wir uns kurz im Hotel und genossen dann in lustiger Runde ein schönes Abendessen im „Margarete“ (dieses Restaurant liegt direkt neben dem iimori, von dem ich HIER berichte). Wir wurden mit köstlichen kleinen Vorspeisen und einem Moscow Mule verwöhnt, bekamen dann eine Kartoffelsuppe, ein Hauptgericht und manche konnten danach sogar schon wieder Süßes naschen, obwohl wir den ganzen Tag Eis geschleckt hatten.
Wir kamen recht spät ins Hotel zurück, körperlich und geistig völlig gesättigt nach diesem wunderbaren Tag. Am nächsten Morgen frühstückten wir noch gemütlich zusammen und checkten dann nach und nach aus.

Noch einmal ein herzliches Danke an Barbara für die liebe Einladung, an alle, die so wunderbar vorbereitet, gebucht, organisiert, dekoriert und sich gekümmert haben, für ihre Leidenschaft und Freude daran und an Frank für seinen kreativen Input und seine Begeisterung. Und natürlich an all meine „Kolleg_innen“, es war ein großes Vergnügen mit euch in der Küche zu stehen! =)
Hoffentlich bis bald!

Mein Fazit zu diesem Wochenende: Es war nicht nur unglaublich schön, sondern vor allem auch total inspirierend!
Vorher hatte ich mich nie mit Eisdesserts beschäftigt und wäre gar nicht auf die Idee gekommen, auf solch kreative Weise ein „einfaches gekauftes Eis“ mit wenigen Zutaten aufzumotzen, so dass es hübsch aussieht und auch noch spannend schmeckt. Nun habe ich so viele Ideen im Kopf und würde am liebsten noch ein paar Tage mit all diesen tollen Bloggern in der Küche experimentieren! So kann Eis sein!

Ich hoffe, dieser Einblick in unseren Eis-Tag kann auch euch inspirieren, einmal etwas Neues auszuprobieren und mit eurem Lieblingseis aus der Kühltruhe vielleicht ganz neue Dessert-Highlights zu zaubern!

Habt eine genussvolle Zeit,
eure Judith

♥ ♥ ♥

Aus den Workshops ist ein Rezeptbuch enstanden, das ihr euch auch herunterladen könnt. Ich hoffe, es gefällt euch genauso gut wie mir! =)

moevenpick_rezeptbuch__bloggerworkshop2016

image_pdfimage_print

2 Gedanken zu „Vanilleeis mit krossem Speck – Bericht vom Mövenpick-Eisdessert-Workshop in Frankfurt

  1. Beyhan

    So viele tolle Fotos und ein knaller Post! Für mich war es, als hätte ich das Wochenende eben noch einmal durchlebt :-)

    Und an was du dich alles erinnern konntest – super! Ich wusste nur noch in etwa, was wir selbst gemacht hatten und das ich am liebsten noch ewig weiterprobiert hätte ;-)

    Liebe Grüsse

    Beyhan

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.